Kategorie:Uncategorized

IMG_8244 (2)

Trenna tuat guat

Wie man Abfall richtig trennt, konnten die Kinder der VS TILO vergangene Woche im Altstoffsammelzentrum Mondseeland erfahren. Herr Kappes erklärte den Schülern auf beeindruckende Weise, was mit dem Müll aus ihrer Heimat passiert – vom Transport über die Trennung bis hin zur Wiederverwendung der Abfallgegenstände. Zum Beispiel erfuhren sie, dass das Füllmaterial ihrer Jacken eventuell aus recycelten PET-Flaschen besteht.

Das schöne Wetter nutzten die Kinder auch für eine Müllsammelaktion, die sie am Weg zum Altstoffsammelzentrum durchführten. Die gesammelten Gegenstände konnten anschließend beim Recyclinghof gleich entsorgt werden.

Als Ergänzung zu diesem interessanten Projekttag gab es im Anschluss eine kurze Betriebsbesichtigung bei der Firma Buchschartner. Dort konnten sich die Kinder mit einem erfrischendem Getränk stärken und die Heimreise nach einem spannenden Vormittag wieder antreten.

Ein großer Dank gilt dem Altstoffsammelzentrum Mondseeland und der Firma Buchschartner, die im Rahmen des Klimaschulenprojektes „3 für Klimaschutz“ einen wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung geleistet haben.

IMG_8242 (2)

IMG_8243 (2)  IMG_8245 (2) IMG_8248 (2) IMG_8251 (2) IMG_8253 (2) IMG_8255 (2) IMG_8257 (2)



IMG_8109 (2)

Wertvolle Unterstützung für die Klimaschulen

Wieder können wir über viele tolle Projekte und Aktivitäten berichten! Besonders betonen möchten wir die hilfsbereiten und tatkräftigen Unterstützer, ohne welche wir die Aktionen nicht gemeistert hätten.

Der Bezirksabfallverband Vöcklabruck ermöglicht den Volksschülern der TILO diese Woche noch einen spannenden Ausflug zum Abfallsammelzentrum Mondsee, passend zum Schwerpunkt Abfallwirtschaft. Auch dem Unternehmen „Buchschartner Entsorgung GmbH“ wird anschließend ein Besuch abgestattet. Die Themen Abfalltrennung, Recycling, Müllentsorgung und viele mehr stehen dabei im Vordergrund und die Kinder sollen einen Eindruck bekommen, was mit dem Abfall aus ihren eigenen vier Wänden bzw. ihrer Schule passiert. Fotos und Berichte über den Ausflug folgen noch!!

Für die UNESCO NMS und SMS Mondsee konnten von der Energie AG Strommessgeräte und Energie Sparbücher großzügig für die Kinder zur Verfügung gestellt werden. Diese sollen die Schüler und Lehrer dabei unterstützen, den Stromverbrauch von verschiedenen Elektrogeräten besser ins Gefühl zu bekommen und auch schriftlich festhalten zu können. Auch zuhause können sich die Kinder gemeinsam mit Geschwistern oder Eltern als Energiedetektive auf die Socken machen und Stromfresser aufspüren.

IMG_8109 (2)Energie_AG (2)

Einige Kinder der Volksschule TILO durften zum Schwerpunkt Abfallwirtschaft an einem Workshop teilhaben, der vom Klimabündnis durchgeführt wurde. „Quaxi und seine Freunde vom Seerosenteich“ waren wieder unterwegs und konnten die Schüler mit Umweltthemen auf kindgerechte Weise konfrontieren. Es ging um Bereiche wie Abfalltrennung und Abfallverwertung, welche spielerisch dargestellt wurden. Die Kinder halfen Quaxi und seinen Freunden, den verschmutzten Teich vom Abfall zu befreien und diesen dabei in der richtigen „Tonne“ zu entsorgen. Die Volksschüler lernten auf diese Weise Materialien kennen und übten, den Abfall richtig zu trennen, um die Umwelt sauber zu halten.

2017-04-27 VS TILO Klasse Ebm (4) 2017-04-27 VS TILO Klasse Ellmauer (11) 2017-04-27 VS TILO Klasse Seyerl (7)

 



DSC08596 (2)

Mit Bürgerbeteiligung Energie entfalten

Die LEADER-Region FUMO und Klima- und Energiemodellregion Mondseeland luden zum Informationsabend „Mit Bürgerbeteiligung Energie entfalten“ ins Technologiezentrum Mondseeland ein. Dass dieses Thema für viele Bürgerinnen und Bürger Relevanz hat, zeigte sich beim Besuch der Veranstaltung. Bis auf den letzten Platz war der Veranstaltungsraum gefüllt.

Bürgerbeteiligungsmodelle, allen voran solche zur Finanzierung von Projekten zur Nutzung erneuerbarer Energien, erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit. Mit Herbert Pötzlberger von der Energiegenossenschaft Region Eferding konnte ein Experte für diesen Abend gewonnen werden. Seine praktischen Erfahrungen und die ständige Erweiterung der Tätigkeitsfelder wie das Betreiben von Photovoltaik-Anlagen, Solaranlagen oder Carsharing Systemen begeisterten die zahlreich erschienenen Besucher.

Dieser Abend hat gezeigt, wie spannend Bürgerbeteiligung sein kann und wo man auch in der Region Fuschlsee Mondseeland anknüpfen kann.

DSC08598 (2) DSC08601 (2) IMG_8121 (2) IMG_8125 (3) IMG_8127 (2) IMG_8128 (3)



IMG-20170216-WA0000 (2)

Action für die TILO im Haus der Natur

Im Rahmen des Klimaschulenprojektes konnte die VS TILO das Haus der Natur in Salzburg unsicher machen! Das Feedback, besonders zu den Führungen mit Klimaschwerpunkt, war einmalig – also ein MUSS für jeden!

IMG-20170216-WA0004 (2)IMG-20170216-WA0000 (2)

IMG-20170216-WA0001 (2)



App Tipp (6)

App-Tipp des Monats

Das Team der Regionalentwicklung hat sich wieder etwas Neues ausgedacht: Zusätzlich zu den „Energiespartipps des Monats“ werdet Ihr nun regelmäßig auch über Neuheiten, aber auch Altbewährtes im Bereich Apps informiert. Unsere Erfahrung hat bereits gezeigt, dass viel Nützliches am Markt existiert, jedoch unter der breiten Bevölkerung gering bzw. gar nicht bekannt ist. Die Auswahl der jeweiligen Applikationen erfolgt natürlich nicht willkürlich. Ganz im Gegenteil entscheiden wir auf Basis von Recherchearbeiten, Gespräche mit ExpertInnen, Erfahrungsaustausch mit Usern etc.

Unser 1. Tipp zum Thema nachhaltige Mobilität:

flinc – die umweltfreundliche Mitfahrbörse  > siehe https://flinc.org/

Flinc-logo2013.svg

Abb.: flinc-Logo (Quelle: https://it.wikipedia.org/wiki/Flinc)

Das flinc-Mitfahrnetzwerk wurde in Deutschland entwickelt und ist europaweit anwendbar. Das innovative flinc-System schlägt dem Nutzer in Echtzeit Fahrer oder Mitfahrer für die gewünschte Strecke vor. Und das wahlweise auf dem Computer, dem Smartphone oder auf manchen Navi-Geräten.

Jugendliche, die eine Mitfahrgelegenheit zu einem Treffen mit Freunden suchen, Pendler, die regelmäßig eine bestimmte Strecke anbieten können, Studenten, die günstig nach Hause oder zur Uni kommen möchten, oder Umweltbewusste, die ihre Fahrgewohnheiten verändern wollen, die kommen mit flinc ans Ziel!

  1. Einfach unter www.flinc.org/spes anmelden
  2. Geplante Route als Fahrer oder Mitfahrer angeben
  3. Sofort schläft flinc Mitfahrer oder Fahrer für diese Strecke vor

Nun steht einer gemeinsamen Fahrt nichts mehr im Wege.

flinc schlägt auch einen fahrzeitabhängigen Kostenbeitrag für den Mitfahrer vor.

Genaue Informationen findet Ihr unter https://flinc.org/!



IMG_1887 (2)_gr

Die BewohnerInnen der Klima- und Energiemodellregion Mondseeland dürfen sich über spezielle KEM-Förderungen freuen

Region kann von KEM-Förderungen profitieren: Ab 16.06.2016 können Förderanträge von Gemeinden der KEM-Mondseeland online eingereicht werden. Die attraktiven Umweltförderungen werden von der „Kommunal Kredit Public Consulting“ bereitgestellt, um einen nachhaltigen Beitrag zur Umwelt-, Wirtschafts- und Gesellschaftsentwicklung zu leisten. Klima- und Energiemodellregionsmanagerin Stefanie Mayrhauser wird im Zuge der Förderabwicklung und Antragstellung wertvolle Unterstützung leisten.

Gefördert werden:

  1. Photovoltaikanlagen
    Anlagen auf öffentlichen Objekten und Grundstücken von mindestens 5 kWpeak bis 150 kWpeak
  2. Holzheizungen
    Kesselanlagen in öffentlichen Objekten mit weniger als 400 kW thermischer Leistung, die mit Holzpellets, Hackgut aus fester Biomasse oder Stückholz betrieben werden.
  3. Thermische Solaranlagen
    Solaranlagen auf öffentlichen Objekten <100 m² zur Versorgung öffentlicher Gebäude für die Zwecke Warmwasserbereitung, Raumheizung, Schwimmbadbeheizung oder Prozesswärmebereitung.
  4. E-Ladestationen
    Die Errichtung von E-Ladestationen in Klima- und Energie-Modellregionen, an denen ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen als Antriebsenergie für Elektrofahrzeuge erhältlich ist.
  5. Mustersanierung von öffentlichen Objekten
    Mustersanierungsprojekte in Klima- und Energie-Modellregionen. Genaue Informationen für Ihr Projekt finden Sie im Leitfaden Mustersanierungsowie auf mustersanierung.at.
  6. Leitprojekte

Besonders innovative Projekte, die aus dem dynamischen Umfeld in Klima- und Energiemodellregionen entstehen.

Für weitere Details zu den Inhalten, Förderhöhen, den Ablauf des Förderprozesses, die Unterstützung durch das KEM-Management u.v.m. erhaltet ihr

  • unter: umweltfoerderung.at -> Betriebe -> Klima- und Energiemodellregionen
  • oder bei der Klima- und Energiemodellregionsmanagerin Stefanie Mayrhauser

(Mobil: +43 676 3000101; Email: kem@dasmondseeland.at)



Natürliche Ressourcen-page-001

Arbeitskreis zum Thema Klima- und Energiemodellregion Mondseeland am 01.06.2016

An alle Beteiligten und Interessierten, Bürgermeister, Amtsleiter und Energieverantwortlichen der Klima- und Energiemodellregion Mondseeland!

Im Juni 2016 habt Ihr die Chance, bei der gemeinsamen Gestaltung unserer einzigartigen und wertvollen Region mitzuwirken! Wir bitten die Gemeinden, diese Email und Einladung neben möglichen Interessenten auch an die Mitglieder der Umweltausschüsse weiterzuleiten! Der Arbeitskreis mit dem Schwerpunkt Klima- und Energiemodellregion Mondseeland zu den Themen „Klimaschutz, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien“ findet am 01. Juni um 19 Uhr im Technologiezentrum Mondseeland statt. Unser Ziel dabei ist es, neue und nachhaltige Zukunftsperspektiven für unsere Heimat zu schaffen und mit innovativen Ideen, weiterführenden Projekten und Kooperationen eine Aufwertung unserer Region zu erreichen. Durch den Abend begleitet uns auch DI Horst Gaigg (Klima- und Energiemodellregion Traunstein), gemeinsam werden wir Best Practice Beispiele anderer Regionen, einzelne Arbeitsbereiche der KEM Mondseeland und natürlich auch weitere Ideen und Vorschläge ansprechen.

Anmeldung unter: kem@dasmondseeland.at

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen!

Natürliche Ressourcen-page-001