Monatliches Archiv:März, 2019

Logo KEM_Allgemein

KEM geht ab Mai in die Weiterführung

WEITERFÜHRUNG DER KEM MONDSEELAND AB MAI 2019

Logo KEM_Allgemein

Die KEM Mondseeland geht ab 01.05.2019 in die 3-jährige Weiterführung. Auch die Gemeinde Oberwang konnte sich aufgrund des hohen für sie zu erwartenden Nutzens zum Beitritt zur KEM entscheiden. Somit umfasst die KEM ab Mai:

  • 7 Gemeinden (Innerschwand, Mondsee, Oberhofen am Irrsee, Oberwang, St. Lorenz, Tiefgraben, Zell am Moos) 

  • 181,35 km² Fläche 

  • 16.313 EinwohnerInnen

AKTUELLE ENERGIESITUATION IM MONDSEELAND UND POTENTIALE

Gesamtenergieverbrauch = 518,3 GWh

  1. Davon Wärmeverbrauch = 65,5 % oder 339,7 GWh
  2. Stromverbrauch = 17,2 % oder 89,2 GWh
  3. Verkehr = 17,3 % oder 89,4 GWh

Potentielle Einsparung bei Wärme: Nimmt man als Zielvorgabe eine Wärmekennzahl von 75 kWh pro m² beheizter Fläche und Jahr an, ergibt sich ein jährliches Einsparpotential durch Wärmedämmung von 79 GWh.

Potentielle Einsparung im Bereich Verkehr: Die Einsparung durch Umstieg auf ein Auto mit einem Verbrauch pro 100 km von 3 l bei 50 % der Fahrten beträgt rund 14 GWh.

Potentielle Einsparung im Bereich Strom: Der durchschnittliche Stromverbrauch eines Haushaltes pro Jahr im Mondseeland liegt bei 5302 kWh, bei 18 % weniger Stromverbrauch könnten 6,18 GWh eingespart werden.

Potentielle Energiegewinnung aus Forst: In der KEM Mondseeland nimmt die Waldfläche 4223 ha ein. Der jährliche Holzzuwachs beträgt 49 414 m³ (11,7 m³ /ha). Es wird angenommen, dass der Anteil des nutzbaren Forstes für Energiegewinnung 40 % beträgt. Daraus ergibt sich ein nutzbarer Energieinhalt von 43,6 GWh/a. Daraus abgeleitet könnte die Produktion von Energie durch Biomasse mehr als verdoppelt bzw. 27,4 % des Wärmebedarfes in Privathaushalten gedeckt werden.

Potentielle Energiegewinnung aus Sonne: Angesichts des Solarpotentialkatasters kann – zieht man alle geeigneten Dachflächen mit Werten größer als 900 kWh/m²a zur Berechnung heran – ein Wert von 1 327 GWh/a ermittelt werden.

Potentielle Energiegewinnung aus Erdwärme: Das Potential aus der Anwendung von Geothermie wurde für den Bezirk Vöcklabruck auf 541 GWh geschätzt.

Potentielle Energiegewinnung aus Wasser: Unter der Annahme, die bestehenden Wasserkraftwerke werden künftig durch Revitalisierungen erhalten bleiben, kann eine Gesamteinspeisemenge von 0,6 GWh/a angeführt werden.

DARAUS ABGELEITET -> 11 MASSNAHMENPAKETE 

AK0: Projektmanagement

AK1: Netzwerk Modellregion

AK2: Öffentlichkeitsarbeit

AK3: Schulen & Kindergärten

AK4: Autarkes Mondseeland – Kraft aus See und Sonne

AK5: Waldwirtschaft

AK6: Energie und Klimawandel im Tourismus

AK7: Vorbild Gemeinden

AK8: Weiterentwicklung FUMObil

AK9: Generationenwechsel – wo kann ich einsparen?

AK10: Aktionen für Private



IMG_2317 (2)

Ein Unterrichtsheft für Volksschulen entsteht…

In Anlehnung an zwei bereits bestehende Schulhefte zu verschiedenen Energiethemen, welche die KEM Traunsteinregion entwickelt hat („Band 1/Mai 2015 – Ein Kleinwasserkraftwerk entsteht“ & „Band 2/März 2016 – Energieräubern auf der Spur“) soll nun ein 3. Band mit Mobilitätsschwerpunkt – unter Federführung der VS Mondsee – produziert werden. Das Unterrichtsmaterial wird für die 3.- 4. Schulstufe (Volksschulen) gerecht gestaltet und die Inhalte dementsprechend angepasst.

IMG_2317 (2) _MG_2540 (2) _MG_2538 (2)



Einladung_Energiefrühstück_12_04_2019 (2)

ENERGIEFRÜHSTÜCK beim Eichingerbauer

Die KEM Mondseeland lädt am Freitag, 12. April 2019 von 08:00 – 10:00 Uhr alle Betriebe des Mondseelandes herzlich zum Energiefrühstück beim Landhotel Eichingerbauer ein. 

Gemeinsam mit Energieberatern des Energiesparverbandes OÖ informieren wir die Gewerbetreibenden und Unternehmer der Region bei einem gemeinsamen Frühstück ganz unverbindlich zu den Themenschwerpunkten: Elektromobilität im Fuhrpark und Photovoltaik-Speichersysteme.

Die Teilnahme und das Frühstück sind kostenlos, um Anmeldung wird bis 05. April 2019 gebeten. 

Einladung_Energiefrühstück_12_04_2019



Mordsweiber_facebook_FEB2019_72dpi

Letzte Krimilesung mit Ulrike Ladnar

Mord und Totschlag inbegriffen! Österreichische Krimiautorinnen machen die Region Irrsee, Fuschlsee und Mondsee ein letztes Mal unsicher. Also keinesfalls verpassen – am 11. April 2019 um 19 Uhr, diesmal im Kulturgut Höribach in St. Lorenz.

Mordsweiber_Flyer_A5_FEB2019_DRUCK



Einladung_letztstand-page-001 (2)

Vortrag von Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb

Einladung zum Vortrag von Em.O.Univ.-Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb, Österreichs anerkanntester Klimaforscherin

Klimawandel und Energieversorgung – wozu Visionen, wenn’s doch so auch geht?

WANN? Freitag 12. April 2019, Beginn um 19:30 Uhr, Einlass um 19 Uhr

WO? Volksschule Straß im Attergau

Einladung_letztstand-page-001