Jährliches Archiv:2017

Energiespartipp Nr5_1

DER EINFACHE WEG, ENERGIE ZU SPAREN! – NR. 5

Der einfache Weg, Energie zu sparen, Nr. 5

Nr. 5 – nützliche Tipps, wie man im Herbst weniger Energie braucht!

Energiespartipp Nr5_1

Duschen Herdplatte



Energiespartipp Nr4

DER EINFACHE WEG, ENERGIE ZU SPAREN! – NR. 4

Der einfache Weg, Energie zu sparen, Nr. 4

Passend zur Jahreszeit für kühlere Tage zum Thema HEIZEN und LÜFTEN!

Energiespartipp Nr4 IMG_0122 (2) IMG_0125 (2)



Plakat_Vortrag_Energiegewinnung

Veranstaltung: Heizen & Kühlen mit Seen & Flüssen

Am 20. Oktober 2017 findet ein spannender Vortrag zu einem bestimmten Energieschwerpunkt statt. Um 19 Uhr wird Univ. Prof. Dr. Alfred Johny Wüest in der Schlossgalerie Mondsee über die Nutzung von Seen und Flüssen als erneuerbare Wärmequellen zum Heizen und Kühlen berichten. Organisiert wird die Veranstaltung von den Grünen Mondseeland und vom Verein Energievision Attergau-Mondseeland.

Basis dafür ist die Darstellung der derzeitigen Energiesituation und -potentiale im Mondseeland durch die Klima- und Energiemodellregion Mondseeland.

Plakat_Vortrag_Energiegewinnung

 



IMG_0065 (2)

Umsetzung der Mobilitätsstrategie im Mondseeland

FUMObil – Chance für den Ländlichen Raum

Entwickeln, Umsetzen und alternative Mobilitätsformen im ländlichen Raum sichtbar machen waren die Hauptziele des Masterplans „FUMObil“, welcher in der Region Fuschlsee Mondseeland im Rahmen eines LEADER Projektes erarbeitet wurde. Gemeinsam mit dem Verkehrsexperten Günther Penetzdorfer, zahlreichen BürgerInnen, Gemeinden, Unternehmen und weiteren verschiedenen AkteurInnen im Rahmen von Workshops, persönlichen Gesprächen wie auch Gemeindebesuchen wurde ein umfangreiches Konzept entwickelt.

Um die Studie auch in der Praxis umzusetzen, wurden Folgeprojekte initiiert und die Eckpunkte der Mobilitätsstudie „FUMObil“ mit den Verantwortlichen des Landes OÖ und dem OÖ Verkehrsverbund diskutiert. Vor allem eine bessere Anbindung an den öffentlichen Verkehr war ein Wunsch der BürgermeisterInnen des Mondseelandes, die das Ergebnis persönlich präsentieren.

IMG_0058 (2) IMG_0060 (2) IMG_0063 (2) IMG_0065 (2)



Einladung PV-Tag

PV-Tag am 6. Oktober

Der PV-Tag zum Schwerpunkt Photovoltaik und Solarenergie findet am 6. Oktober von 15-19 Uhr in der Volksschule TILO statt. Organisiert wird die Veranstaltung von der Klima- und Energiemodellregion Mondseeland, der LEADER-Region Fuschlsee Mondseeland sowie den Gemeinden St. Lorenz und Tiefgraben.

Neben zwei interessanten Vorträgen zu den Themen „Solarpotential im Mondseeland“ und Förderungen im Bereich PV wird auch die neue 40 kWp-PV-Anlage auf dem Dach der VS TILO offiziell eröffnet. Bei Informationsständen kann man sich rund um das Thema Photovoltaik/Solarenergie bei verschiedenen regionalen und überregionalen Unternehmen und Institutionen informieren. Ein weiteres Schmankerl sind E-Fahrzeuge, die zum austesten einladen! :)

Einladung PV-Tag

 



Vortrag1_Berufsfischerei_A1

Zeitzeugen berichten – Berufsfischerei am Mondsee

Die neue Vortragsreihe startet: Zeitzeugen berichten über die Berufsfischerei am Mondsee im 20. Jhd.! 
Der Auftakt findet am 15. September um 19 Uhr im Bauernmuseum Mondsee statt. Der Schwerpunkt des Abends ist eine Zeitreise durch die Fischerei im (Vor-)Alpenraum.

Weitere Termin der Ausstellung und Vortragsreihe: 

  • Donnerstag, 28. September 2017: Die Zeitschrift „Österreichs Fischerei“ als Träger kulturellen Erbes mit besonderem Hinblick auf die Fischerei am Mondsee
  • Donnerstag, 12. Oktober 2017: Berufsfischerei am Mondsee im 20. Jhd. – Zeitzeugen berichten

Für 2018 geplant: 

  • September 2018: Die Veränderung der Fischartengemeinschaft im Mondsee und den Seen im Mondseeeinzugsgebiet während der letzten 150 Jahre & Seenfischfang und Wissenschaft
  • Oktober 2018: Erhalt und Wiederherstellung naturnaher Gewässerstrukturen als Basis für eine nachhaltige fischereiliche Bewirtschaftung

Vortrag1_Berufsfischerei_A1

 



Energiespartipp Nr3-page-002

DER EINFACHE WEG, ENERGIE ZU SPAREN! – Nr. 3

Der einfache Weg, Energie zu sparen, Nr. 3

Heute einige Fakten zum Thema Wäsche waschen! -> Was denkt ihr, bringt mehr Vorteile? – Wäsche lufttrocknen zu lassen oder in den Trockner zu schmeißen?

Energiespartipp Nr3-page-002

DSC04741 (2)



Solarpotential Techno-Z (4)

Einzigartig bisher in Oberösterreich – Mein Solarpotential

Die angekündigte Solarpotentialanalyse für das Mondseeland ist vollbracht – und es sind tolle Daten und Ergebnisse entstanden! Die REGMO war Projektträger des gleichnamigen LEADER-Projektes und der erste Schritt ist nun abgeschlossen. Es folgen noch ein Folder für alle Gemeinden und eine Informationsveranstaltung im Oktober.

Daten Mondseeland (2)

In einfachen Worten erklärt, kann man mit diesen Daten herausfinden, ob das eigene Gebäude oder Grundstück mit Sonnenstrahlung gesegnet ist oder eben nicht. Da die Sonnenenergie für unsere Zukunft entscheidend ist, wollen wir sie auch verstärkt nutzen. Mit diesen Daten sehe ich auf einen Blick, – ohne kompliziert Experten für diese Frage heranziehen zu müssen – ob ich über die persönliche Nutzung der Sonnenstrahlung als Erneuerbarer Energieträger weiter nachdenken kann.

Die Menge der bei mir eintreffenden Sonnenenergie ist abhängig von:

  • Ausrichtung meines Daches
  • Neigung meines Daches
  • Nahverschattung (z.B. durch Bäume, Nachbargebäude)
  • Fernverschattung (z.B. durch Berge)
  • Direkte Sonneneinstrahlung
  • Diffuse Sonneneinstrahlung (Streuung der Sonnenstrahlung durch Nebel, Wolken etc.)

So funktioniert es:

  • Geben Sie folgenden Link ein: http://www.doris.eu/themen/umwelt/clairisa.aspx
  • Klicken Sie auf „Solarpotential Mondseeland“
  • Unter dem Text auf „Karte öffnen“ klicken
  • Im linken oberen Bereich unter „Karte“ -> „Navigieren“ kann der gesuchte Bereich herangezoomt werden
  • Aktivieren des Feldes „Solarpotential – Dachflächen (kWh/m²)“ im linken Bereich
  • Eigenes Hausdach suchen
  • Farbliche Darstellung mit Legende im rechten Bereich vergleichen (bläulich=geringes Potential, rot=hohes Potential)
  • Konkreter Wert: Im linken oberen Bereich unter „Werkzeuge“ -> i – Symbol -> Klick auf gewünschte Fläche -> Klick auf „Solarpotential Mondseeland – Dachflächen“ im neu erschienenen Feld -> Wert (in kWh/m²) wird unten angezeigt

Beispiel (Technologiezentrum Mondseeland):

Solarpotential Techno-Z (3)

Link zur Homepage des Landes OÖ und zu den Infos über das Solarpotential im Mondseeland:

http://www.doris.eu/themen/umwelt/clairisa.aspx#SolarpotentialMondseeland

Direkter Link zu den Daten:

http://www.doris.eu/viewer/init.aspx?ks=alk&karte=clairisa&layout=atlas_doris_legende&logo=doris&project=dwBnAHUAXwBlADUAZgAzADQAOAAyADEAOQBhADQAMQA0ADkANAA4AGIAMAA3ADYAMQBhADYAMABlAGIAMQAyAGMAMQA1ADAAXABTAG8AbABhAHAAbwB0AGUAbgB0AGkAYQBsACAATQBvAG4AZABzAGUAZQBsAGEAbgBkAA%3d%3d&redliningid=tlbvputp50sxrq3ncz0alooc

 



Energiespartipp Nr

DER EINFACHE WEG, ENERGIE ZU SPAREN! – Nr. 2

Der einfache Weg, Energie zu sparen, Nr. 2 

Heute gibt’s Teil 2 zum Thema Geschirr spülen! –> Wer siegt? Geschirrspülmaschine vs per Hand spülen

Energiespartipp Nr

bearbeitet



frs-logo-transparent-2

KEM Mondseeland live in der neuen Radiosendung „KEM ma zam“

Die KEM Mondseeland war heute live vertreten im Freien Radio Salzkammergut gemeinsam mit Sabine Watzlik und Christian Hummelbrunner. „KEM man zam“ ist die Sendung zum Klimaschutz im FRS, initiiert und moderiert von Sabine Watzlik, KEM-Managerin der KEM Vöckla-Ager. 
Stefanie Mayrhauser berichtete über die Modellregion im Allgemeinen, die Zusammenarbeit mit LEADER, das erfolgreiche Klimaschulenprojekt und den Masterplan „FUMObil-Zukunft der Mobilität“. Das Ganze wird begleitet mit passenden Songs und sogar einigen Interviews mit kleinen Klimaschutzexperten! 

Die aktuelle Sendung kann gleich hier angehorcht werden: https://cba.fro.at/345523

frs-logo-transparent-2